Hebammenbetreuung

Der Anspruch auf Hebammenbetreuung ist Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung.


Hebammen-Hilfe

Jede werdende Mutter hat nach den „Mutterschafts-Richtlinien“ als Vorbereitung auf die Geburt und als Nachsorge im Wochenbett (bis zu 8 Wochen) ab der 28. Schwangerschaftswoche Anspruch auf eine. „Hebammen-Hilfe“. Wenn es das erste Kind ist, bietet so ein Kurs zu Geburtsvorbereitung gute Informationen und eventuell auch Anschluss an andere werdende Mütter, mit denen man sich nach der Geburt gegenseitig helfen kann.

Unterschiedliche Kursangebote

Sie können selber entscheiden, ob Sie so einen Kurs auch in dem Krankenhaus, in dem Sie später entbinden möchten, besuchen oder ob Sie sich unabhängig von dem Krankenhaus Ihrer Wahl eine Hebamme suchen, bei der Sie einen Kurs zur Geburtsvorbereitung belegen möchten.

Wenn Sie sich dafür entscheiden in der Klinik, in der Sie entbinden den Kurs zu machen, lernen Sie die Klinik vor der Geburt schon mal kennen, was Ihnen vielleicht ein besseres Gefühl bei der Entbindung gibt. Das bedeutet für Sie aber auch, dass Sie sich zeitlich sehr früh für eine Klinik entscheiden müssen.

Was bietet so ein Kurs zur Geburtsvorbereitung?

Grundsätzlich bietet er eine Vielzahl an nützlichen Informationen über die Schwangerschaft an sich, die Geburt und das Wochenbett. Die werdende Mutter kann den Kurs sowohl alleine besuchen, als auch mit dem werdenden Vater.

- Versorgung Ihres Säuglings nach der Geburt

- Ausprobieren und Üben unterschiedlicher Gebärpositionen

- Schwangerschaftsgymnastik

- Entspannungs- und Atemübungen

- Erfahrungsaustausch mit anderen Schwangeren

 

Der Hebammenverband Hamburg e.V. bietet interessierten Frauen die Hebammenliste für Hamburg als Online-Suche an. Die Suchfunktion auf der Website der Hebammenliste für Hamburg können Sie bequem von Zuhause aus Hebammen nach Stadtteil, Fremdsprachenkenntnissen oder einzelnen Hebammenleistungen finden.